Rassismus ist zum kotzen!

Hatten wir uns als Kinder früher je Gedanken darüber gemacht oder geurteilt, wer unser Gegenüber ist, mit dem wir spielten? Ich glaube nicht. Ich jedenfalls nicht. Im Gegenteil, das war doch das Interessante daran, wenn jemand von woanders kam.

Ich erinnere mich noch ganz genau, als ich zu meiner damaligen türkischen Freundin nach Hause durfte. Diese anders riechenden Düfte, die aus ihrer Küche kamen, war sehr faszinierend für mich. Ihre Mutter stand singend in der Küche und backte haufenweise Fladenbrote, die waren der Hammer, vor Allem, als sie noch warm waren. Wir durften so viel futtern wie wir wollten und das war ein unvergesslich tolles Erlebnis. Draussen zeigte mir meine Freundin ein Spiel, dazu brauchten wir nur kleine Kieselsteine. Wir hatten so viele schöne Momente zusammen und ich hätte diese türkische Familie nie verurteilen können, nur weil sie aus einem anderen Land kamen oder eine andere Hautfarbe hatten.  

Warum muss man die Menschen immer und immer wieder verurteilen? Auch diese Nachricht heute zum Beispiel, als der Nationalrat hier in der Schweiz für die Ehe der Gleichgeschlechtlichen zugestimmt hatte. Warum denn nicht? Was ist so verkehrt daran? Wer nahm sich überhaupt je das Recht, solche bescheuerten Gesetze ins Leben zu rufen? Warum dürfen sie nicht heiraten und Kinder kriegen? Wer sagt denn, dass sie nicht auch gute Eltern sind?

Nur weil es nicht als «Normal» gilt und der Mensch irgendwo Angst davor hat, muss man doch nicht auf solche Art und Weise reagieren. Man muss nicht morden, ausnutzen, versklaven oder jemanden wie der letzte Dreck behandeln, man sollte es akzeptieren.

Haben wir denn nicht schon genug Gewalt und Kriege auf dieser Welt? Kann man es nicht einfach mal sein lassen und auf der friedlichen Schiene fahren? Warum ist das Böse so stark? Das Gute hat genauso diese Kraft und es wäre eigentlich ganz einfach, doch das Schlechte ist halt noch einfacher. Wenn wir eine Welt wollen, in der es funktioniert, dann akzeptiert das Gegenüber. Behandelt die Menschen so, wie ihr auch gerne behandelt werden möchtet und nicht anders.

Meine Meinung mag hier nicht jedem Menschen gefallen, doch ich nehme mir diese Freiheit zu sagen, dass es echt langsam genug ist. Probleme zu erschaffen, wo es keine geben müsste, ist einfach nur bescheuert. Ausserdem macht man sich nur selbst das Leben schwer. Stress führt zur Krankheit und Krankheit kann zum Tode führen, also bitte…

…und noch etwas zum Schluss, wenn man sich rassistisch aufführt, dann nehme ich mal schwer an, dass man seine Finger auch von ausländischen Speisen und Köstlichkeiten lässt..

Hashtag: Meinungsfreiheit, Toleranz

2 Antworten auf „Rassismus ist zum kotzen!“

  1. Hallo Liebes ❤

    Das ist die Welt, in der wir Leben, leider.
    Ein Ei, ob braun oder weiß, ist genau gleich.
    Dabei ist es egal, wie die Außenfarbe aussieht.
    Denn innen drin, sehen wir alle gleich aus.

    Du kannst alles so schön in Worte fassen.
    Gib mir mal bitte eine Scheibe ab. xD

    Liebe Grüße, Anja
    http://www.featherheart.de

    1. Das stimmt, innen drin sind wir alle gleich. Ist nur traurig, dass es immer noch nicht alle gemerkt haben 🙂

      Danke für dein Kompliment, darfst gerne die Scheibe haben, doch du hast deinen eigenen, einzigartigen Schreibstil und der ist sehr schön💜

Kommentar verfassen