Die berühmt, berüchtigten Morgenseiten

Ich weiss noch, als ich damals mit einem Freund chattete und er mir ein ganz bestimmtes Buch empfohlen hatte. Es sollte mir helfen, meinen Traum wahr werden zu lassen. Dieses Buch hiess «Der Weg des Künstlers» von Julia Cameron.

Ich bin ihm heute noch dankbar, denn durch dieses Buch entstanden meine eigenen Bücher. Mein Traum vom Schreiben konnte ich mir damit endlich erfüllen.

«Der Weg des Künstlers» ist ein überaus bemerkenswertes Buch. Ein Buch, dass dir in 12 Wochen dein Innerstes zeigt und deine künstlerischen Blockaden, Zweifel und Ängste verschwinden lässt.

Julia Cameron ist eine sehr erfolgreiche Seminarleiterin und bringt die Menschen dazu, sich künstlerisch zu entfalten. Sie ist mein absoluter Favorit und ich bin froh, dass ihr Buch den Weg zu mir gefunden hatte.

Was zu einem täglichen Ritual wurde, waren die Morgenseiten, die Julia Cameron ebenso in ihrem Buch erwähnte. Man schreibt sich gleich nach dem Aufstehen etwa 30 Minuten lang drei A4 Blätter von der Seele. Es spielt dabei keine Rolle was man schreibt, doch man sollte sie am besten mit dem Stift schreiben. Ohne jegliche Zensur, einfach drauflos schreiben über all das, was früh morgens gerade in deinem Kopf abgeht. Vielleicht hast du ein Problem und regst dich immer noch darüber auf oder vielleicht ärgerst du dich über eine bestimmte Person oder vielleicht bist du verliebt oder schwelgst in Erinnerungen. Vollkommen egal, Hauptsache du schreibst diese drei Seiten jeden Morgen ohne Unterbruch und ohne nachzudenken. Du brauchst dir auch überhaupt keine Sorgen über die Schreibfehler zu machen oder ob deine Schrift schön genug ist. Es geht wirklich nur darum, deinen Kopf frei zu bekommen, um frei und gelöst in den Tag zu starten. Das ist der Sinn und Zweck dieser Morgenseiten.

Schreib frei Schnauze, auch wenn es unanständig ist, du darfst deinen Emotionen freien Lauf lassen. Wenn du dich z.B. über deinen Chef ärgerst, dann lass es auf dem Papier raus. Du wirst sehen, der Chef kann dich danach nicht mehr so schnell auf die Palme bringen.

Du denkst nach diesen Morgenseiten ganz anders, viel frischer und findest schneller eine Lösung zum jeweiligen Problem. Dieses Notizbuch oder Heft mit den Morgenseiten bewahrst du dann an einem Ort auf, an dem keiner Zugang dazu hat. Das ermöglicht einem, sich alles frei von der Leber zu schreiben.

Dieses Buch und auch all die anderen Bücher von Julia Cameron kann ich jedem wärmstens ans Herz legen. Sie eröffnen dir ganz viele neue Wege und helfen dir vielleicht sogar dabei, einen grossen Traum zu verwirklichen.

Wer kennt es, das Buch «Der Weg des Künstlers»? … und was sagt ihr zum Thema Morgenseiten? Hinterlasst mir doch einen Kommentar, ich würde mich sehr darüber freuen 😊